1. Herren punktet

Die erste Herrenmannschaft des TTC Lanzingen hatte an diesem Wochenende 2 Spiele zu bestreiten. Gegen den Tabellenletzten Mittelbuchen II musste ein Sieg her, um den Anschluss aus der Abstiegszone nicht ganz zu verpassen. Dadurch motiviert, dass der Gegner mit einem Spieler weniger antrat, ist dem TTC diese Mission deutlich geglückt. Ein 9:1 Heimsieg war das Ergebnis. Lediglich Kai Lenz musste einen Punkt abgeben. Spielstandsanzeige

Einen Tag später, bei der TSG Erlensee, sah es dann leider wieder ganz anders aus. Hier kam die Lanzinger über eine 9:4 Niederlage nicht hinaus.

Auch die Damen durften diese Woche in der Bezirksliga zweimal an die Tische. Hier lagen Licht und Schatten ebenfalls nahe zusammen. Gegen Echzell waren die Lanzingerinnen chancenlos und verloren sehr deutlich mit 1:8. Es konnten insgesamt lediglich 7 Sätze gewonnen werden und Gabi Schmitt rettete Lanzingen den Ehrenpunkt. Damit rutschte die Mannschaft auch leider in die Abstiegszone in der Tabelle. Doch dann wurde unerwartet deutlich gegen Großkrotzenburg ein Sieg erspielt. Nachdem schon beide Doppel erfolgreich nach Lanzingen gingen (Wagner/Wälzlein und Schmitt/Meidhof) wurde die Führung schnell auf 5:0 ausgebaut. Damit waren die Gegnerinnen "gebrochen". Mit großer Freude und mentaler Stärke, haben die Lanzinger Damen 8:2 gewonnen. Eine tolle Mannschaftsleistung im Kampf um den Klassenerhalt. In den Einzeln punkteten S. Wagner (2), K. Wälzlein, G. Schmitt (2) und S. Meidhof. Tolle Unterstützung erhielten die Damen von Ihrem „lebendigen Maskottchen“ Moritz Meidhof, dessen Anwesenheit als begeisterter Zuschauer bisher immer zum Erfolg führte.

Weiter im Aufwind befinden sich die Herren II des TTC Lanzingen. Das Topspiel gegen den Tabellenführer Hailer ist seinem Namen wahrhaftig gerecht geworden.  K. Lenz/M. Kildau konnten  ihr Doppel nach einer 2:0 Führung mit 12:10 im 5. Satz ins Ziel retten. S. Herzog/M. Kohlenberger schafften es nach einem 0:2 Rückstand mit starkem Ehrgeiz und Leidenschaft ebenfalls bis in den 5. Satz, konnten das Spiel aber nicht zu Gunsten des TTC drehen. S. Schneider und M. Lenz holten den 2. Punkt für Lanzingen. 6:3 stand es nach Siegen von Kai Lenz, Markus Kildau Stefan Schneider und Marco Kohlenberger. Erwähnenswert ist die Schlacht von Stephan Herzog gegen W. Lauber, in der er sich am Ende jedoch mit 2:3 geschlagen geben. Nach den Siegen durch S. Herzog und M. Kildau konnten die Lanzinger die Führung auf 8:4 ausbauen. Spannung brachten dann noch einmal die Niederlagen von S. Schneider und M. Kohlenberger zum 8:6, ehe Markus Lenz den Sack zum 9:6 zumachte. 8 Mal ging es in diesem Mannschaftskampf in den 5. Satz, 6 davon konnten die TTC-Herren durch Kampfgeist und ein bisschen Glück für sich entscheiden. Somit stürzte Lanzingen II den Tabellenführer Hailer mit 9:6.

Die 2. deutliche Niederlage der Saison mussten die Damen II des TTC hinnehmen. 0:8 hieß es am Ende gegen den Absteiger aus der Bezirksliga, TSG Erlensee. In beiden Doppeln wäre mehr drinnen gewesen. Lediglich das vordere Paarkreuz konnte gegen Erlensee’s Nummer 2 Claudia Pusch in den 5. Satz kommen. Hier spielte die Gegnerin leider jeweils ihren besten Satz und Kildau und Weidner hatten leider das Nachsehen. Erfreulich war auch, dass die Ersatzspielerin Andrea Grottke einen 4. Satz spielen durfte. Leider konnte auch die bis dahin immer punktende A. Müller kein Spiel nach Hause bringen.

Die Jungen 18 sowie auch die Jungen 15 des TTC Lanzingen schafften den Einzug in die Pokalendrunde. Im Verbandsspiel musste die Jugendmannschaft allerdings eine 7:3 Niederlage in Lützelhausen einstecken. Die Punkte für Lanzingen erzielten Hendrik Kahl (2) und Ivo Seyler. Besser machte es die jüngere Mannschaft. 8:2 gewinnen die Jungen 15 mit viel Spaß und Freunde. Durch die Doppel Huck/Meidhof und Lemmer/Gaul konnte die ersten beiden Punkte eingefahren werden. Es folgten souveräne Punkte von Huck, Meidhof und Lemmer zum Zwischenstand von 5:1. Dann wurde es wesentlich enger! Aber durch sehr clevere Spielzüge und Kampf konnten die weiteren Punkte zum Sieg geholt werden. Die 2. Jungen 15-Mannschaft trat verletzungsbedingt nur zu zweit in Lützelhausen an. Somit war hier eine 0:10 Niederlage leider kaum zu vermeiden.

nächste Heimspiele
Keine Termine