Sieg für 1. Damen

Mit einem Sieg gegen Wächtersbach haben sich die ersten Damen des TTC wieder von einem direkten Abstiegsplatz verabschiedet. Da allerdings zunächst beide Doppel zugunsten der Gegnerinnen ausgingen, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand damit rechnen. Durch die drei folgenden Einzelsiege (Wagner, Wälzlein und Schmitt) keimte Hoffnung. Diese jedoch schmolz wiederum durch zwei verlorene Spiele von Meidhof und Wagner zum 3:4. Dann ließen die TTC-Damen jedoch keinen Patzer mehr zu und gewannen durch grandiose Spiele zum 8:4-Erfolg (Meidhof, Wälzlein, Wagner und 2x Schmitt). Kein selbstverständlicher Sieg, der allerdings durch die Anwesenheit des Orakels/Maskottchens Moritz M. quasi Pflichtprogramm war. Beim letzten Spiel der Vorrunde gegen Bruchköbel nächste Woche könnte sich die 1. Damenmannschaft durch einen/zwei Punkte weiter von einem Abstiegsplatz entfernen.

Die 1. Herren des TTC fuhr nach Salmünster um die Überraschung möglich zu machen. Doch recht schnell stellte sich die bittere Realität ein. Die Lanzinger Herren spielten gut, trotzdem waren die Punkte von Werthmann/Kaiser im Doppel sowie Werthmann (1) und Kildau Mathias (2) nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Die 2. Damenmannschaft schließt ihrer Runde mit einem 7:7 Glücksspiel gegen Biebergemünd ab.
Das Doppel Meidhof/Weidner holte den ersten Punkt für Lanzingen. In den Einzeln konnte insbesondere Silke Meidhof (3) in teils knappen Partien überzeugen. Weidner, Kildau und Müller holten jeweils einen Punkt.

Die 2. Herren hatte dieses Wochenende spielfrei.
Leider konnten Wächtersbach und Hailer mit ihren Siegen Tabellenplatz 1 und 2 festigen.
Wir müssen am Freitag gegen Dörnigheim und am Sonntag gegen Hesseldorf unsere Hausaufgaben machen und hoffen, dass Wächtersbach gegen Horbach und Hailer gegen Salmünster patzen.
Es bleibt bis zum Schluss eine spannende Angelegenheit um die Herbstmeisterschaft.

Kreispokal

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und spannende, faire Spiele!

Zuschauer sind natürlich Herzlich Willkommen!

1. Herren 8:8 und 9:3

Freitag Abend trat die erste Herren zum Kellerduell gegen Bernbach an. Ein richtungsweisendes Spiel ob der Klassenerhalt möglich ist. Zu Beginn konnten die Lanzinger mit den Doppeln Werthmann/Kaiser und Kildau/Grottke 2:1 in Führung gehen. zwischenzeitlich sogar mit 5:1 durch Siege von Marcel Werthmann, Marc Kaiser und Mathias Kildau. Leider  konnten Martin Grottke, Kai Lenz und Markus Kildau im Einzel nicht Punkten. So ging es mit 5:4 in die 2. Runde. Leider gewannen hier nur Mathias Kildau und M. Werthmann. Im Schlussdoppel konnten Werthmann/Kaiser das Unentschieden noch retten. Das Ergebnis ist zum Leben zu wenig zum Sterben zu viel. Somit waren die Herren am Sonntag zum Siegen verdammt.

(Marcel und Marc im Schlussdoppel gegen Berbach)

Zum nächsten Kellerduell  kamen dann die Gäste aus Bruchköbel - ersatzgeschwächt ohne Nummer 3. Diese Chance  hat Lanzingen I beim Schopfe gepackt und mit einer super Mannschaftsleistung einen 9:3 Sieg eingefahren. Der Grundstein hierfür waren die 3 gewonnenen Doppel. Marcel Werthmann und Marc Kaiser siegten deutlich 3:0. Die Doppel von Mathias Kildau/Martin Grottke und Thomas Kildau/Hans Günter Staab wurden nach hartem Kampf im fünften Satz gewonnen.

Marcel W. konnte sein erstes Einzel gewinnen, verlor das zweite aber deutlich. Marc hatte gegen die Nummer eins der Gäste auch das Nachsehen, konnte sein zweites Einzel aber erfolgreich heim Kämpfen. Die Mitte mit 2 Punten von Mathias Kildau und einem Punkt von Martin Grottke war heute super erfolgreich und Thomas Kildau, als Dienstältester, hat mit seinem Einzel auch zum Sieg beigetragen. Somit ein Erfolgreicher Tag für die 1. Herren.

"Am Samstag in Salmünster sind wir zwar normal chancenlos aber die wollen wir nutzen!" so der Mannschaftsführer Marcel Werthmann.

 

erneutes Top-Spiel der 2. Herren

Am Freitag legten Wächtersbach und Hailer vor so, dass die Herren II des TTC Lanzingen gezwungen waren gegen Wächterbach zu gewinnen, um die Tabellenspitze wieder zurückzuobern.

Herzog/Kohlenberger und Schneider/Lenz konnten in den Doppeln punkten, somit stand es 2:1. Nach dem ersten Durchgang standen es 5:4 für Lanzingen. Markus Kildau drehte 0:2 in ein 3:2. Stephan Herzog (0:3), Marco Kohlenberger (1:3) und Stefan Schneider (2:3) konnten nach schwierigen Spielen leider keine Punkte nach Lanzingen holen. Markus Lenz (3:2) und Timo Freund (3:2) holten dann mit viel Kampf und Schweiß Punkte für den TTC.

Der Kampf geht in die zweite Runde. Stephan Herzog konnte sein Fünfsatz-Match nicht für sich entscheiden. Markus Kildau gewinnt das zweite Einzel mit 3:1 zum zwischenzeitlichen  6:5 für Lanzingen. Nach 1:3 und 2:3 von M. Kohlenberger und S. Schneider zum 6:7 für Wächterbach hat sich das Blatt wieder verschlechtert. Aber auf M. Lenz und T. Freund war wieder Verlass. Somit stand es 8:7 für Lanzigen. Im Schlussdoppel mussten sich dann Stephan und Marco dem ungeschlagenen Doppel der Wächtersbacher mit 3:1 ergeben. Somit spielte die 2. Herren 3 1/2 Stunden ein extrem spannendes Match mit 7 Fünfsatzspielen und dem Endergebnis von 8:8. Damit verlieren sie leider die  Tabellenspitze.

Die Herren III des TTC konnten bereits am Dienstag einen 9:3 Gewinn gegen Bernbach III einfahren.

Die vierte Herrenmannschaft durfte gegen die fünfte Mannschaft des TTC Lieblos antreten. In Unterzahl haben die Lanzinger nahezu alles versucht, lagen aber nach den Doppeln direkt 1:2 hinten. An der drohenden Niederlage konnten auch die gewonnenen Einzel von Heimo Müller, Patrick Koller sowie Florian Schäfer nichts ändern, sodass wir uns leider mit 4:9 geschlagen geben mussten.

nächste Heimspiele
Keine Termine